Veranstaltungen


⇒   PDF Jahresprogramm 2018

Wir bitten um eine vorherige Anmeldung unter Tel.: 03476 852720/22 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Die Plätze sind begrenzt.


Sonntag, 13. Mai 2018
Internationaler Museumstag


  



Das Kabinett des Wissens

Mittwoch, 16. Mai 2018, 14.30 Uhr

Vortrag
Zukunft mit Tradition - Die Zoologische Sammlung in Halle
Dr. Karla Schneider
Kustodin der Zoologischen Sammlung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg


Käfer, Wanzen, Spinnentiere - das ist die Leidenschaft der Zoologin Frau Dr. Schneider. Als Kustodin der halleschen Zoologischen Sammlung hütet und betreut sie ungefähr zweieinhalb Millionen Präparate, mehrere tausend Typusexemplare, fast ein Dutzend ausgestorbene Tierformen, viele faunistische Erst- und Seltenheitsnachweise und wissenschafts-historisch einmalige Präparate aus einer über 230jährigen Geschichte. Darüber hinaus gehören einzigartige Fischtrocken-exponate und eine riesige Süßwasser-Molluskensammlung zu den großen Besonderheiten der Kollektion. Weltberühmt ist die Südamerika-Ausbeute von Carl Hermann Conrad Burmeister (1807-1892).
In der jüngsten Geschichte kamen umfangreiche Sammlungen durch institutseigene Expeditionen in entlegenste Orte der Welt nach Halle. So stellt der Vortrag den Auftakt zu einer Reihe dar, in der von den spannenden Abenteuerreisen der Zoologin nach Madagaskar oder Padua berichtet wird.



Das Kabinett des Wissens

Mittwoch, 6. Juni 2018, 14.30 Uhr

Vortrag
"Nunquam otiosus ... die Natur erforschen zum Wohle der Menschen"
Geschichte der Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften
und ihre Sammlungen
Dr. Danny Weber
Leiter des Archivs, Nationale Akademie der Wissenschaften, Halle


Am 1. Januar 1652 gründeten die vier Ärzte Johann Lorenz Bausch (1605-1665), Johann Michael Fehr (1610-1688), Georg Balthasar Metzger (1623-1687) und Georg Balthasar Wohlfahrt (1607-1674) die Academia Naturae Curiosorum in Schweinfurt, die heute weltweit älteste ununterbrochen existierende Akademie für Naturwissenschaften und Medizin. Gemeinsam mit den führenden Gelehrten ihrer Zeit, setzten sie sich unter dem ambitionierten Wahlspruch "Nunquam otiosus" ("Niemals müßig") die Erforschung der Natur zu Ehren Gottes und zum Wohle der Menschen zum Ziel.
Mehr als 360 Jahre Akademiegeschichte werden in einem der ältesten Akademiearchive der Welt verwahrt. Der Kernbestand umfasst die Matrikel- und Protokollbücher sowie Lebensläufe und Porträts der Mitglieder. Der Vortrag beleuchtet die Geschichte der Akademie und stellt Glanzstücke der Sammlungen vor.




Mittwoch, 27. Juni 2018, 14.30 Uhr

Rosenfest



Das Fest ist der "Königin der Blumen" gewidmet, die an diesem Nachmittag im Schloss mit allen Sinnen erlebbar wird. Ein Besuchermagnet ist die prachtvolle Rosenterrasse, die mit Duft, Schönheit und Farbigkeit der über 500 Rosen verzaubert.




Samstag, 30. Juni 2018, 14.30 Uhr

Finissage
Novalis und die Medizin -
Im Kontext von Naturwissenschaften und Philosophie um 1800

Letzte Kuratorenführung mit Dr. habil. Gabriele Rommel und Anja Langer






Sonntag, 9. September 2018, 14.30 Uhr
Tag des offenen Denkmals

Rettung des Novalis-Schlosses
Rundgang mit Gerald Wahrlich

Nach der Vertreibung der Familie von Hardenberg, die im Zuge der so genannten Bodenreform 1945 das Schloss unter beschämenden Bedingungen verlassen musste, war das Geburtshaus des frühromantischen Dichters Novalis vom Verfall bedroht. Nach einer Umnutzung als Altenheim begann der Abriss des baufälligen Gutshauses. Vor nunmehr 30 Jahren stoppte eine mutige Bürgerinitiative im Herbst 1988 den Abriss und ließ das Haus langsam wiedererstehen.

Gerald Wahrlich, einer der Retter der ersten Stunde, erzählt die packende und schier unglaubliche Geschichte vom Kampf gegen die Obrigkeit der DDR und der Rettung des Novalis-Schlosses.