Internationale Novalis-Gesellschaft

Die Internationale Novalis-Gesellschaft e.V. ist eine Literaturgesellschaft. Sie wurde am 2. Mai 1992 gegründet. Ihr Sitz ist Schloss Oberwiederstedt. Die Gesellschaft zählt inzwischen mehr als 400 Mitglieder in 22 Ländern auf vier Kontinenten. Ihr Ziel ist es, Novalis' Leben und Werk einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dazu wurde mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt, des ehemaligen Landkreises Mansfelder Land und der Gemeinde Wiederstedt das Novalis Museum eingerichtet, das in einer Dauerausstellung und temporären Themenausstellungen über den Dichter und die Zeit um 1800 informiert.


Eine zentrale Aufgabe der Gesellschaft ist die Ergänzung der Imaginären Bibliothek. Jedes Frühjahr treffen sich die Vereinsmitglieder zum Novalis-Geburtstag  im Schloss Oberwiederstedt, um sich über die Arbeit der Gesellschaft zu beraten und neueste Forschungsergebnisse auszutauschen. Die Internationale Novalis-Gesellschaft veranstaltet u.a. Fachtagungen und gibt ein Jahrbuch heraus.





Treffen der Internationalen Novalis-Gesellschaft
4. bis 6. Mai 2018


Programm

Freitag, 4. Mai 2018
16 Uhr
Lesekreis der Mitglieder und Freunde
Naturlyrik um 1800

"Es ist eigentlich um das Sprechen und Schreiben eine närrische Sache, ..." (Novalis). Eine romantische Lesestunde mit Texten von Friedrich von Hardenberg (Novalis), Friedrich Gottlieb Klopstock, Johann Wolfgang von Goethe und anderen Dichtern - bringen Sie Ihren Lieblingstext zum Thema mit und lesen Sie ihn für andere lesebegeisterte Zuhörer.
Organisation und Leitung: Charlotte Heinrich (Wiesbaden)

Die Veranstaltung ist öffentlich. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten.

Samstag, 5. Mai 2018
11 bis 15.30 Uhr

Workshop zum Thema Romantik und die Moderne
Der Workshop dient der Vorbereitung auf die internationale Fachtagung zum Thema, die am 2. bis 5. Mai 2019 stattfinden wird.
Leitung: Richard Faber, Nicholas Saul und Dennis Mahoney
Wir erwarten zum Workshop weitere potenzielle Referenten der Tagung.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten.

Samstag, 5. Mai 2018
20 Uhr
"Ein Ding von Schönheit ist ein Glück auf immer"
Gedichte der englischen und schottischen Romantik -
von William Wordsworth, Samuel Taylor Colerigde, George Gordon Byron, Percy Busshe Shelley, John Keats und Robert Burns.
Theater Eisleben, Ausführende: Annette Baldin und Oliver Beck

Die Veranstaltung ist öffentlich. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten.

Sonntag, 6. Mai 2018
10 bis 12 Uhr

Präsentation des neu erworbenen Stammbuches
des Freiberger Studenten Jakob Christian Menzler
mit einem Eintrag von Friedrich von Hardenberg (Mai 1798)
und
Festliche Verleihung des Blütenstaub-Preises 2018
zur Förderung kreativer Auseinandersetzung mit der europäischen Romantik

Schirmherren:
Präsident der Internationalen Novalis-Gesellschaft Prof. Dr. Dennis Mahoney, Burlington; Vermont
Präsident der Friedrich-Schiller-Universität Jena Prof. Dr. Walter Rosenthal

Die Veranstaltung ist öffentlich. Nur noch wenige Plätze vorhanden. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.